Why we cycle

Dienstag, 16.06.2020, 19:00 Uhr
Sportzentrum von Blau-Weiss Buchholz (Holzweg 6, Buchholz i.d.N.)
Der Eintritt ist frei!

Wir wollen mit lokalen Akteuren aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft über die aktuelle Situation und zukünftige Bedeutung des Radverkehrs im allgemeinen und speziell in Buchholz diskutieren. Folgende Akteure haben zugesagt:

  • Stefan Niemöller, Stadtbaurat der Stadt Buchholz i.d.N.
  • Karin Sager, Vorsitzende des ADFC Kreisverband Harburg e.V.
  • Thomas Winkelmann, Göbel & Winkelmann Steuerberater Rechtsanwalt
  • Stefan Menk, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N.
  • Frerk Meyer, Fraktionssprecher der Grünen im Rat der Stadt Buchholz i.d.N.
  • Frank Piwecki, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N.
  • Christoph Selke, Fraktionsvorsitzender der Buchholzer Liste im Rat der Stadt Buchholz i.d.N.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion zeigen wir den Film „Why we cycle“, ein Dokumentarfilm über die Radkultur in den Niederlanden (Niederlande 2017, 57 Min., Original mit deutschen Untertiteln).

Für Niederländer ist Radfahren so normal wie Atmen. Man denkt nicht mehr drüber nach, sondern macht es einfach. Das ist vermutlich auch der Schlüssel zum Erfolg des Radfahrens in den Niederlanden. Auf der anderen Seite führt es aber auch dazu, dass man die tieferen Bedürfnisse von Radfahrer*innen gar nicht wirklich kennt. Daher nimmt uns der Film mit auf eine Radtour mit ganz normalen Radfahrern und mit Experten unterschiedlicher Fachrichtungen. Die geführten Gespräche decken einige offensichtliche, aber auch einige eher unbekannte Auswirkungen des Radfahrens auf Menschen, Gesellschaften und die Organisation von Städten auf.

Trailer: Why we cycle from Nieuw & Verbeterd on Vimeo.