Fahrradprüfungen an den Grundschulen in Gefahr

An einigen Buchholzer Grundschulen ist die Abnahme der Fahrradprüfung in der 3. bzw. 4. Klasse in Gefahr, da es aufgrund der Berufstätigkeit vieler Eltern nicht ausreichend Freiwillige gibt, die als Streckenposten eingesetzt werden können.

Da unser Verein das (sichere) Radfahren in jeglicher Hinsicht unterstützt, suchen wir Personen, die bei Bedarf einspringen können. Dafür sammeln wir die E-Mail-Adressen von Interessierten und schicken die Anfragen der Schule „in die Runde“. Wer dann am angefragten Termin Zeit hat, meldet sich bei uns, und wir stellen den Kontakt zur anfragenden Schule her, so dass weitere Informationen ausgetauscht werden können.

Bei der Fahrradprüfung fahren die Kinder (i.d.R. vormittags zur Schulzeit) eine geübte Strecke und die Streckenposten beobachten, ob sich die Kinder regelkonform im Straßenverkehr verhalten.

Solltest du Interesse an dieser ehrenamtlichen Hilfe haben, schicke uns bitte ein kurze E-Mail an info@buchholz-faehrt-rad.de. Wir nehmen dich dann in den Verteiler auf und melden uns bei dir, wenn eine Anfrage von den Schulen bei uns eingeht. Vielen Dank!

1 Gedanke zu „Fahrradprüfungen an den Grundschulen in Gefahr

Kommentare sind geschlossen.