Archiv der Kategorie: Aktionen

Klimastreik – PARK(ing) Day – Critical Mass

Freitag, 20.09.2019: was war das für ein beeindruckender Tag!?SUV_Heil

Um 12 Uhr trafen sich rd. 1.500 Menschen vor der Paulus-Kirche zum Klimastreik von Fridays for Future, um insbesondere die Politik und Wirtschaft dazu zu ermahnen, endlich die Wissenschaft ernst zu nehmen und deutlich mehr für den Klimaschutz zu unternehmen. Die Schüler*innen forderten aber auch jeden einzelnen von uns auf, das ihm mögliche zu tun und damit JETZT zu beginnen. Kurz nach Beendigung der Demo wurde klar, dass das Klimakabinett der Bundesregierung am selben Tag nur ein sehr enttäuschendes Klimapaket verabschiedet hat. Die Demos und Proteste werden daher fortzusetzen sein.

Von 15 bis 18 Uhr hatten wir anlässlich des internationalen PARK(ing) Days ebenfalls zur Demo aufgerufen. Unter dem Motto „Wir erobern uns die Stadt zurück“ haben wir zusammen mit Fridays for Future, dem ADFC Kreis Harburg, dem BUND, der BürgerInitiative Ostring (BIO), Greenpeace und dem Chor tonArt Parkplätze zu Parks und Plätze für uns Menschen umgewandelt. Da wo sonst nur Autos stehen, kam das leben zurück. Und der Chor tonArt zeigte, wie auch auf nur 12 qm Kultur möglich ist.

Und um 18.30 Uhr konnten wir mit rd. 75 Personen an der letzten Critical Mass für dieses Jahr teilnehmen. Dabei fährt man als Gruppe mit mindestens 16 Personen lt. Straßenverkehrsordnung in einem sog. Verband und hat als Radfahrer*in andere Rechte als sonst im Straßenverkehr. So darf man z. B. zu zweit nebeneinander auf der Straße fahren. Und der Verband bleibt an einer Ampel auch dann geschlossen, wenn diese auf Rot umspringt. D. h. man lässt den Verband nicht durch eine rote Ampel auseinander fallen. Diese Aktion soll darauf hinweisen, dass auch Radfahrer*innen gleichberechtigte Teilnehmer im Straßenverkehr sind.

Stadtfest 2019

Wir waren wieder mit einem Stand beim Stadtfest vertreten, um uns und unsere Aktivitäten zu präsentieren. Unser Stand war richtig erfolgreich. Wir konnten einige Neumitglieder gewinnen und vielen Interessierten von unserem Projekt „Lastenräder für Buchholz“ erzählen. Ab Oktober sollen fünf Lastenräder zur kostenlosen Ausleihe bereit stehen. Das Interesse daran, war grandios. Bereits am Samstag waren alle vorbereiteten Info-Flyer verteilt. Weitere Aktionen waren ein Wunschbaum aus Fahrradfelgen sowie eine Fühlkiste. Am Wunschbaum konnte jeder seine Wünsche für ein fahrradfreundliches Buchholz aufhängen. Diese werden wir an die Stadt Buchholz i.d.N. übergeben. In der Fühlkiste waren für Kinder diverse Fahrradteile zu erraten. Als Belohnung bei Erfolg gab es einen Button mit einem flotten Fahrradspruch und -motiv. Wir können mit unserem Auftritt rund um zufrieden sein.

Bericht im Nordheide Wochenblatt vom 11.09.2019

„Silberner Pannenflicken“ für Landkreis Harburg

Der Landkreis Harburg gewinnt den „Silbernen Pannenflicken“, eine Auszeichnung, die jährlich von der Initiative Cycleride an besonders fahrradunfreundliche Kommunen vergeben wird. Die Jury begründet es wie folgt: „Die Auszeichnung wird dem Landkreis Harburg für seine vielen benutzungspflichtigen Radwege verliehen, die weder in Beschaffenheit noch Beschilderung den Vorschriften entsprechen“. Siehe hier. „Silberner Pannenflicken“ für Landkreis Harburg weiterlesen

Fahrradprüfungen an den Grundschulen in Gefahr

An einigen Buchholzer Grundschulen ist die Abnahme der Fahrradprüfung in der 3. bzw. 4. Klasse in Gefahr, da es aufgrund der Berufstätigkeit vieler Eltern nicht ausreichend Freiwillige gibt, die als Streckenposten eingesetzt werden können.

Da unser Verein das (sichere) Radfahren in jeglicher Hinsicht unterstützt, suchen wir Personen, die bei Bedarf einspringen können. Dafür sammeln wir die E-Mail-Adressen von Interessierten und schicken die Anfragen der Schule „in die Runde“. Wer dann am angefragten Termin Zeit hat, meldet sich bei uns, und wir stellen den Kontakt zur anfragenden Schule her, so dass weitere Informationen ausgetauscht werden können.

Bei der Fahrradprüfung fahren die Kinder (i.d.R. vormittags zur Schulzeit) eine geübte Strecke und die Streckenposten beobachten, ob sich die Kinder regelkonform im Straßenverkehr verhalten.

Solltest du Interesse an dieser ehrenamtlichen Hilfe haben, schicke uns bitte ein kurze E-Mail an info@buchholz-faehrt-rad.de. Wir nehmen dich dann in den Verteiler auf und melden uns bei dir, wenn eine Anfrage von den Schulen bei uns eingeht. Vielen Dank!

Film „Kesselrollen“

Gestern Abend zeigten wir vor rd. 40 Gästen den Film „Kesselrollen – Wie rollt die Stadt von morgen?“ Ein sehr anregender Film über die Stuttgarter Fahrradkultur, sehenswert!

Wie rollt die Stadt von morgen?
Stuttgart. Landeshauptstadt von Baden-Württemberg. Stauhauptstadt.
Oder auch: Die Stadt mit dem höchsten Feinstaubanteil in ganz Deutschland. Inmitten des ganzen Staus jedoch, findet sich eine erfrischende Fahrradszene. Die tagtäglich dafür kämpft, dass sich die Zustände in der Landeshauptstadt verbessern. Für eine lebenswertere Stadt. Für die Mobilität der Zukunft. Ein gemeinsamer Treffpunkt dieser Menschen ist die Critical Mass. Kesselrollen portraitiert diese Menschen und deren Initiativen. Wie rollt denn nun die Stadt von morgen?

Mit dem Lastenrad auf Wahlkampftour

Die grüne Europawahl-Kandidatin Viola von Cramon kam auf ihrer Wahlkampftour am 07.05.2019 zu dem Vortrag „Neue Mobilität in Europa“ mit der Bahn und ihrem Lastenrad in den Kulturbahnhof nach Holm-Seppensen. Zuvor hatte Sie uns zu einem Gespräch über unser Projektvorhaben „Lastenräder für Buchholz“ eingeladen. Viola hat mit Leila, der Initiative freies Lastenrad Göttingen, vor etwa einen Jahr ein ähnliches Projekt umgesetzt und konnte aus den Erfahrungen berichten und uns noch einige Tipps und Tricks mit auf den Weg geben. Sie wünscht uns alles Gute für einen erfolgreichen Start. Die Buchholzer Grünen haben ihre volle Unterstützung für unser Projekt zugesagt.

Ergänzender Hinweis: Aufgrund des guten Wahlergebnisses der Grünen am 26.05.2019 hat Viola von Cramon den Einzug ins Europäische Parlament geschafft. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen viel Erfolg, insbesondere für ihre Aktivitäten zur Vermeidung einer Klimakatastrophe und zur Herbeiführung einer europäischen Verkehrswende.

Lastenrad-Test: Drei Wochen ohne Auto

Für die drei Stadtradeln-Aktionswochen hatten wir eine junge Familie gesucht, die für diese Zeit bereit ist, den Alltagsverkehr vom Auto auf ein Lastenrad zu verlagern. Gefunden hat sich die vierköpfige Familie unseres Vereinsmitglieds Broer Broers. Zur Familie gehören noch Freundin Melanie und die beiden Söhne Yunus (2,5 Jahre alt) und Henns (5 Monate alt).

Das Lastenrad wurde dankenswerterweise vom Fahrrad Center Harburg zur Verfügung gestellt. Damit die beiden Söhne auch bei Schmuddelwetter gut und sicher transportiert werden können, musste noch ein Regenverdeck und ein Halter für eine Baby-Schale her. Diese konnten zum Glück mit Unterstützung privater Spenden und einem kleinen Zuschuss der Stadt Buchholz i.d.N. noch rechtzeitig vorher beschafft werden. Die Familie wird uns nach den drei Wochen berichten, wie es Ihnen beim Lastenrad-Test ergangen ist.

Bericht „Aktion Stadtradeln ist in Buchholz gestartet“, Hamburger Abendblatt vom 07.05.2019

Bericht „Generationen vereint“, Nordheide Wochenblatt vom 08.05.2019