Archiv der Kategorie: Aktionen

Tempo 30 vor Schulen

Zum Schutz der Schüler:innen gilt vor Schulen Tempo 30. Aber nicht alle Autofahrer:innen halten sich daran und gefährden damit insbesondere Fußgänger:innen und Radfahrer:innen. Anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche (16.-22.09.2021) und des Weltkindertags (20.09.2021) initiierten wir an drei Tagen eine Aktion zu „Tempo 30 vor Schulen“, um für die Einhaltung des Tempolimits zu werben.

Zusammen mit der Polizei haben Schüler:innen jeweils einer 4. Klasse der Heideschule (20.09.2021), der Wiesenschule (21.09.2021) und der Waldschule (22.09.2021) die gefahrenen Geschwindigkeiten gemessen. Etwas später wurden diese Autofahrer:innen dann von den Schüler:innen angehalten und je nach Geschwindigkeit für ihr vorbildhaftes Verhalten gelobt oder auch getadelt. Da gab es durchaus mal eine rote Karte, den demonstrativen „Daumen nach unten“ oder ein lautstarkes „Buh“. Zudem musste man sich auch der Frage der Schüler:innen stellen, warum man zu schnell gefahren war. Die meisten gaben zu, ohne Grund einfach nicht darauf geachtet zu haben. Mit 48 km/h wurde jemand vor der Waldschule gemessen, der in Eile zu einem Termin mit dem Bürgermeister war. Dennoch hatten alle Einsicht, versprachen Besserung und lobten die Schüler:innen für diese tolle Aktion. Alle hatten auch sichtlich Spaß dabei.

Wir danken Herrn Poppinga und seinen Kolleg:innen von der Polizei sowie den Schulen mit ihren Lehrkräften und Schüler:innen dafür, dass sie diese Aktion mitgetragen und mitgemacht haben. Dem Veilig Verkeer Nederland, sowas wie die niederländische Verkehrswacht, danken wir besonders für die kostenlose Überlassung der eindrucksvollen Regenschirme, die auf den Fotos zu sehen sind.

Kidical Mass 2021

Am gestrigen Sonntag, dem 19.09.2021, um 15 Uhr startete die zweite Buchholzer Kidical Mass. Dieses Mal über eine Strecke von insg. vier Kilometern durch die Innenstadt bis zum Rathausplatz. Wir haben 225 Teilnehmer:innen gezählt. Das war wahrscheinlich die größte Fahrraddemo, die Buchholz jemals gesehen hat. Im Anschluss an die Demo gab es auf dem extra für uns gesperrten Rathausplatz ein paar Spiel&Spaß-Angebote für die Kinder:

  • Fahrradparkour
  • Slowbiking
  • Lastenradtest
  • Straßenmalkreide
  • Tattoos
  • Postkarten-Aktion
  • Zauberer

Gleichzeitig mit uns haben am Aktionswochenende 18./19.09.2021 an über 130 Orten in ganz Deutschland knapp 30.000 Menschen dafür demonstriert, dass Kinder und Jugendliche sicher und selbstständig mit dem Fahrrad durch ihre Stadt fahren können. Das Aktionswochenende im letzten Jahr konnte den Deutschen Fahrradpreis 2021 in der Kategorie Kommunikation gewinnen. Weitere Infos: https://kinderaufsrad.org

Unter dem Motto „Platz da für die nächste Generation“ fordern wir von der Lokalpolitik und der künftigen Bundesregierung ein kinder- und fahrradfreundliches Buchholz i.d.N.:

  • Sichere Schulradwege-Netze in Buchholz i.d.N. bis 2030
  • Schulstraßen und verkehrsberuhigte Bereiche vor Schulen und Kitas in Buchholz i.d.N.
  • Stetige jährliche Finanzierung mit konkreten Zielvorgaben an die Kommunen
  • Kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht, v.a.
    – Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit innerorts
    – geschützte, breite Radwege an Hauptstraßen
    – viel mehr Spielstraßen
    – Wohngebiete ohne Durchgangsverkehr
    – Vision Zero (null Verkehrstote)

Warum ist das wichtig? Die Radinfrastruktur in Buchholz i.d.N. ist für Kinder und Jugendliche sehr schlecht. „Würde ich mein Kind allein Radfahren lassen?“ Die Frage wird durchweg mit „Nein!“ beantwortet. Das „Elterntaxi“ ist in aller Munde. Bewegungsradius und motorische Fähigkeiten von Kindern sinken. Dabei wollen sie eigenständig mobil sein. Dazu braucht es sichere Radwege. Politik und Verwaltung fehlt es an positiver Resonanz aus der breiten Bevölkerung.

Wir haben daher eine Online-Petition gestartet, um diese Forderungen an die neu gewählten Abgeordneten des Deutschen Bundestages mit Nachdruck zu adressieren. Bitte unterschreibt diese Petition online. Siehe hier: https://weact.campact.de/petitions/fur-ein-kinder-und-fahrradfreundliches-buchholz-in-der-nordheide Vielen Dank!

Vorbericht Nordheide Wochenblatt vom 18.09.2021

Hier ein paar Fotoimpressionen der Buchholzer Kidical Mass am 19.09.2021:

World Cleanup Day

Anlässlich des heutigen World Cleanup Days riefen wir wieder zusammen mit dem Unverpacktladen „Buchholz endlich unverpackt“ auf, Buchholz ein Stückchen sauberer zu machen. Wir waren mit einigen Lastenrädern und unserem Schwerlastanhänger „Carla Cargo“ dabei, um den gesammelten Müll zum zentralen Sammelplatz zu fahren. In rd. zwei Stunden kamen mit 35 kleinen und großen Müllsammlern beachtliche 230 Kilogramm zusammen. Vielen Dank für diese Spitzenleistung. Im Frühjahr soll die Aktion „Buchholz räumt auf“ wiederholt werden.

Vorbericht im Nordheide Wochenblatt vom 11.09.2021

Film Night Ride

Inspiriert durch den Film Night Ride von BREMEN BIKE IT! haben wir das Format übernommen und gestern Abend den ersten Buchholzer Film Night Ride veranstaltet. Auf einer abendlichen Fahrradtour durch Buchholz zeigten wir an der Empore, an der Dibberser Mühle, beim Sportzentrum von Blau-Weiss Buchholz und abschließend am Rathaus einige Kurzfilme zum Thema Mobilität. Anlass war die Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis 22.09.2021. Von humorvoll bis gruselig war für die 32 Teilnehmer:innen alles dabei. Für den Auftakt waren wir rundum zufrieden.

Die Technik von mobiler Leinwand bis zum Beamer konnten wir uns beim Medienzentrum des Landkreises Harburg ausleihen. Bei der Filmauswahl halfen uns die Freunde von BREMEN BIKE IT. Die Filme beschafften wir schließlich bei der Kurzfilm Agentur Hamburg. So wurde ein runder Abend draus. Wir starteten um 19:30 Uhr und endeten nach rd. 16 Kilometern gegen 23:00 Uhr. Alle Beteiligten waren sich sofort einig, dass das nicht der letzte Film Night Ride in Buchholz gewesen sein sollte.

PARK(ing) Day 2021

Bereits zum fünften Mal haben wir nun am internationalen Aktionstag „PARK(ing) Day“ teilgenommen. Ziel dieses Aktionstages ist es, für eine „Stadt für Menschen“ zu werben und zumindest zeitweise öffentlichen Raum, der von Autos z. B. in Form von Parkplätzen beansprucht wird, als Parks und Plätze für uns Menschen zurückzuerobern. So taten wir es auch gestern Nachmittag zusammen mit Fridays for Future in der Breiten Straße. Hier ein paar Fotoimpressionen:

Niko Paech und die Kaffee-Radeltour waren zu Gast in Buchholz

Der Verein WissenLeben e.V. rund um Dr. Maiken Winter ist am 30.08. in Hamburg aufgebrochen, um fair gehandelten und emissionsfrei gesegelten Kaffee per Fahrrad nach Weilheim in Oberbayern zu transportieren. Auf der ersten Etappe waren 14 Kaffeeradler:innen dabei, darunter auch unsere Vereinsmitglieder Lars und Lotta Felten. Lars wird die Tour noch die nächsten Etappen bis Göttingen begleiten. Dort übernimmt unser Vereinsmitglied Stefano Santonocito den Staffelstab bis nach Eisenach.

Die Mittagspause am 30.08. organisierten wir in der Begegnungsstätte Heideruh, die ein tolles veganes Essen (Chili sine carne) auftischten. Zum Nachtisch gab es neben einem Stück Kuchen einen kleinen Impulsvortrag von dem Postwachstums-Ökonom Prof. Dr. Niko Paech.

Die Krisen nehmen zu, die Einschläge rücken näher. Mehr denn je gilt: Wenn wir uns nicht verändern, werden wir verändert. In jedem Ungemach schlummert auch eine Chance – und die sollten wir nutzen.

Prof. Dr. Niko Paech, Postwachstums-Ökonom

24 Stunden Stadtradeln

Es war wie im letzten Jahr wieder ein voller Erfolg. Phil Gruber von „Buchholz endlich unverpackt“ war sofort mit Begeisterung dabei und hat an seinem Unverpacktladen eine Verpflegungs- und Pausenstation eingerichtet, die nicht nur für die Stadtradler:innen, sondern auch für Zuschauer:innen und Fans mit erfrischenden Getränken, Kaffee, Waffeln und Kuchen aufwartete.

So starteten wir am vergangenen Samstag um 15 Uhr zum zweiten Buchholzer 24-Stunden-STADTRADELN. Am Sonntag kurz vor Ablauf der 24-Stunden-Frist fuhren wir mit allen Teilnehmenden, die Zeit und Lust hatten, eine gemeinsame Abschlussrunde. Eine gelungene Aktion, die allen wieder viel Spaß bereitet hat. 24 Stunden Stadtradeln weiterlesen

Lastenräder erobern die Stadt – Chancen für gewerbliche Nutzungen

Lastenräder erobern derzeit unsere Städte und gelten als Alleskönner. Vom Kindertransport über den Wocheneinkauf bis hin zum kompletten Umzug, nichts scheint unmöglich. Das zeigen auch die Erfahrungen aus unserem Projekt Heidschnucke – Lastenrad für Buchholz.

Aber gilt das auch im gewerblichen Umfeld? Haben Lastenräder das Potenzial, echte CityChanger zu werden? Darüber sprachen wir beim Buchholzer RADtalk am 24.06.2021 mit unseren Gästen Susanne Wrighton (Cycling Industries Europe, Brüssel), Prof. Dr. Sven Hermann (LogistikLotsen, Bremen), Tina von Lürthe (Inhaberin von Fesche Wäsche, dem Wäschefachgeschäft für Frauen in der Bremer Neustadt) und Christian von Hörsten (Tischlermeister, Buchholz-Trelde). Lastenräder erobern die Stadt – Chancen für gewerbliche Nutzungen weiterlesen

Kidical Mass gewinnt Deutschen Fahrradpreis

Das Kidical Mass Aktionswochenende „Platz da für die nächste Generation!“ hat den ersten Platz beim Deutschen Fahrradpreis 2021 in der Kategorie Kommunikation gewonnen. Als Teil des breiten Aktionsbündnisses gehört damit auch Buchholz fährt Rad e.V. zu den Gewinnern.

Im September 2020 demonstrierten mehr als 22.000 kleine und große Radfahrende in über 100 Städten in ganz Deutschland und darüber hinaus für fahrrad- und kinderfreundliche Städte. Allein in Buchholz i.d.N. waren wir am 19. September 2020 rd. 150 Teilnehmer:innen (siehe hier). Die Kidical Mass hat die Vision, dass sich Kinder und Jugendliche sicher und selbstständig mit dem Fahrrad bewegen können. Sie gibt den Kindern eine Stimme im Verkehr, zeichnet ein positives Zukunftsbild, vernetzt und mobilisiert Alt und Jung über die Grenzen der Radszene hinaus. Kidical Mass gewinnt Deutschen Fahrradpreis weiterlesen