Wie fährt es sich Rad in der kleinen Stadt?

Der nachfolgende Erfahrungsbericht vom ZEIT-Reporter Ulrich Stock ist bei ZEITonline am 03.08.2019 erschienen.
Quelle: https://www.zeit.de/hamburg/2019-08/strassenverkehr-fahrrad-fahren-verkehr-kleinstadt-sicherheit

Wie fährt es sich Rad in der kleinen Stadt?

Großstadtradler kämpfen täglich gegen Autotüren, Lkw und Abgase. Wie entspannt muss es in der Provinz zugehen! Eine knallharte Testfahrt durch Buchholz in der Nordheide. Wie fährt es sich Rad in der kleinen Stadt? weiterlesen

St. Paulus wird Radwegekirche

Durch Buchholz führt der touristische Leine-Heide-Radweg. Um Radtouristen zum Verweilen einzuladen, wurde die Stadtkirche St. Paulus am 02.08.2019 offiziell zur Radwegekirche. Das Signet wurde offiziell von Pastorin Antje Wachtmann, Referentin der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers für „Kirche im Tourismus“, an Pastor Arne Hildebrand, St. Paulus, übergeben. Sabine Mohme war für uns bei der kleinen Feierstunde dabei. St. Paulus wird Radwegekirche weiterlesen

„Silberner Pannenflicken“ für Landkreis Harburg

Der Landkreis Harburg gewinnt den „Silbernen Pannenflicken“, eine Auszeichnung, die jährlich von der Initiative Cycleride an besonders fahrradunfreundliche Kommunen vergeben wird. Die Jury begründet es wie folgt: „Die Auszeichnung wird dem Landkreis Harburg für seine vielen benutzungspflichtigen Radwege verliehen, die weder in Beschaffenheit noch Beschilderung den Vorschriften entsprechen“. Siehe hier. „Silberner Pannenflicken“ für Landkreis Harburg weiterlesen

Fahrradprüfungen an den Grundschulen in Gefahr

An einigen Buchholzer Grundschulen ist die Abnahme der Fahrradprüfung in der 3. bzw. 4. Klasse in Gefahr, da es aufgrund der Berufstätigkeit vieler Eltern nicht ausreichend Freiwillige gibt, die als Streckenposten eingesetzt werden können.

Da unser Verein das (sichere) Radfahren in jeglicher Hinsicht unterstützt, suchen wir Personen, die bei Bedarf einspringen können. Dafür sammeln wir die E-Mail-Adressen von Interessierten und schicken die Anfragen der Schule „in die Runde“. Wer dann am angefragten Termin Zeit hat, meldet sich bei uns, und wir stellen den Kontakt zur anfragenden Schule her, so dass weitere Informationen ausgetauscht werden können.

Bei der Fahrradprüfung fahren die Kinder (i.d.R. vormittags zur Schulzeit) eine geübte Strecke und die Streckenposten beobachten, ob sich die Kinder regelkonform im Straßenverkehr verhalten.

Solltest du Interesse an dieser ehrenamtlichen Hilfe haben, schicke uns bitte ein kurze E-Mail an info@buchholz-faehrt-rad.de. Wir nehmen dich dann in den Verteiler auf und melden uns bei dir, wenn eine Anfrage von den Schulen bei uns eingeht. Vielen Dank!

Film „Kesselrollen“

Gestern Abend zeigten wir vor rd. 40 Gästen den Film „Kesselrollen – Wie rollt die Stadt von morgen?“ Ein sehr anregender Film über die Stuttgarter Fahrradkultur, sehenswert!

Wie rollt die Stadt von morgen?
Stuttgart. Landeshauptstadt von Baden-Württemberg. Stauhauptstadt.
Oder auch: Die Stadt mit dem höchsten Feinstaubanteil in ganz Deutschland. Inmitten des ganzen Staus jedoch, findet sich eine erfrischende Fahrradszene. Die tagtäglich dafür kämpft, dass sich die Zustände in der Landeshauptstadt verbessern. Für eine lebenswertere Stadt. Für die Mobilität der Zukunft. Ein gemeinsamer Treffpunkt dieser Menschen ist die Critical Mass. Kesselrollen portraitiert diese Menschen und deren Initiativen. Wie rollt denn nun die Stadt von morgen?

Mit dem Rad quer durch die Anden – von Argentinien nach Perú

Der Rad-Weltenbummler Wolfgang Reiche war nun bereits zum zweiten Mal bei uns, um über seine Radreisen zu berichten. 2017 nahm er uns mit auf seine Weltreise über mehr als vier Jahre und rd. 73.000 Kilometer. Nun berichtete er am 16.05.2019 vor rd. 50 interessierten Gästen mit exotischen Bildern und beeindruckenden Erlebnissen von seiner jüngsten Radfernreise. Mit dem Rad quer durch die Anden – von Argentinien nach Perú weiterlesen