Radschnellweg Tostedt-Hamburg

Über Radschnellwege soll die Metropolregion mit ihrer Metropole Hamburg erreichbar sein. Daher werden derzeit mehrere mögliche Radschnellwege hinsichtlich ihrer Machbarkeit überprüft. Wir sind stolz und glücklich darüber, dass wir als lokal agierender Verein eingeladen wurden, an den Planungsgruppensitzungen für den Radschnellweg von Tostedt über Buchholz nach Harburg beratend teilzunehmen. Für uns ist Vorstandsmitglied Volker Meisborn dabei, der selbst nahezu täglich von Buchholz aus mit dem Rad nach Hamburg zur Arbeit fährt, täglich ca. 70 Kilometer bei Wind und Wetter.

Korridor für die Trassensuche des Radschnellwegs Tostedt-Hamburg

Nachdem im Sommer eine Online-Bürgerbefragung stattfand (siehe hier), fand nun eine Befahrung der möglichen Trassenvarianten zwischen Tostedt und Buchholz sowie Buchholz und Harburg statt. Von uns waren Volker Meisborn, Michael Mühlbauer und Peter Eckhoff dabei. Auf uns machten die Planer und deren Überlegungen einen soliden Eindruck. Positiv überrascht waren wir davon, wie gut sich die Planer in den Örtlichkeiten auskannten. Etwas ernüchternd war die Erkenntnis, dass die alte Bahntrasse der Bremervörder Bahn (von Kakenstorf über Trelde bis Sprötze) den Anforderungen an einen Radschnellweg wohl eher nicht genügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*