Stadtradeln war ein grandioser Erfolg

20160923-stadtradeln-2016-ehrung-buchholz-faehrt-radUnser Team „Buchholz fährt Rad“ war in diesem Jahr erstmalig bei der Stadtradeln-Aktion in Buchholz dabei. „Von Null auf Hundert“, kann man sagen; denn mit 75 aktiven Stadtradlern stellten wir mit Abstand das teilnehmerstärkste Team und haben als Anerkennung dafür einen Geldpreis in Höhe von 200 EUR von der Stadt Buchholz erhalten. Diesen werden wir für unsere Arbeit als Radinitiative einsetzen.

Auch bei den gefahrenen Kilometern landeten wir auf den Spitzenplätzen, sowohl in der Team- als auch in der Einzelwertung. Als Team radelten wir in den drei Aktionswochen vom 20.08. bis 09.09.2016 insgesamt 15.131 Kilometer und haben der Umwelt somit im Vergleich zum Autofahren über zwei Tonnen COerspart. Das ist aktiver Klimaschutz!

Auf den ersten drei Plätzen der Einzelwertung landeten unsere Teammitglieder Volker Meisborn (1.366 km), Peter Eckhoff (1.350 km) und Astrid Lehmkuhl (1.070 km). Unter den TOP10 waren zudem noch Ulrich Schulz (975 km) und Joachim Urkötter (860 km) vertreten. Herzlichen Glückwunsch!

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Volker. Er fährt seinen Arbeitsweg nach Hamburg (2x 35 km pro Tag) nicht nur während der Stadtradeln-Aktion, sondern nahezu immer mit dem Rad.

Auch etliche Kinder sind in unserem Team mitgefahren und haben tolle Leistungen erbracht. So fuhr beispielsweise unser jüngstes Teammitglied, die 2-jährige Jule, mit ihrem Laufrad insgesamt beachtliche zehn Kilometer. Einfach Klasse!

Insgesamt war die Stadtradeln-Aktion ein grandioser Erfolg zum Schutze des Klimas, der eigentlichen Intension dieser im Jahr 2008 durch das Klima-Bündnis ins Leben gerufenen bundesweiten Aktion. Wir als junge Radinitiative hatten zudem das Ziel, bekannter zu werden, um in unserer Arbeit zur Förderung des Radverkehrs in Buchholz an Gewicht zuzunehmen. Wir glauben, auch das ist uns gelungen. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, insbesondere an unsere überaus radaktiven Teammitglieder.

Jedenfalls ehrt es uns, dass die Stadtverwaltung uns gebeten hat, die Stadtradeln-Aktion 2017 zu planen und durchzuführen. Hintergrund ist, dass der Haupt-Organisator der Stadtradeln-Aktionen 2015 und 2016, der städtische Radverkehrsbeauftragte Michael Mühlbauer, wegen eines Sabbat-Jahres im kommenden Jahr leider nicht zur Verfügung steht. Wir nehmen diese Herausforderung gerne an und hoffen mindestens auf eine so große Unterstützung wie in diesem Jahr. Wer Lust hat, an der Organisation der nächsten Stadtradeln-Aktion mitzuwirken, melde sich gerne bei uns. Helfende Hände und Köpfe sind immer willkommen.

Ein Gedanke zu „Stadtradeln war ein grandioser Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*