Archiv der Kategorie: Aktionen

Gratis-Frühstück für Radler

Ab 07:30 Uhr haben wir heute für ca. eine Stunde ein kostenloses Frühstück an alle Radfahrerinnen und Radfahrer verteilt, die über die Canteleubrücke z. B. zur Arbeit, zum Bahnhof, zur Schule oder zum Wochenmarkt gefahren sind. Es gab Kaffee, Tee, Saft, Bananen, Brötchen und Gebäck.  Die Aktion kam sehr gut an.

Wir wollten damit den Radfahrern etwas Gutes tun, aber auch zeigen, dass Radfahren Spaß macht, und gerade die Autofahrer zum Nachdenken darüber bringen, doch mehr Wege mit dem Rad zurückzulegen.

Inspiriert wurden wir von der Aktion „Breakfast on the Bridges“ in Portland (Oregon, USA). Dort gibt man schon seit über zehn Jahren einmal pro Monat auf den Brücken Portlands kostenlos Kaffee und Donuts an alle Radler aus.

Guckt euch dazu gerne die ARD-Reportage „Nackt und nachhaltig – Portland ist anders“ von Ingo Zamperoni an. Sie zeigt die besondere Lebenskultur in Portland, zu der auch eine spezielle Fahrradkultur gehört. Vorgestellt wird u.a. auch die Aktion „Breakfast on the Bridges“. Sehr sehenswert!

Wir bedanken uns bei der Bäckerei Weiss für die Unterstützung durch Brötchen und Laugenkastanien sowie bei AFC-Frucht für die „Onkel Tuca“-Bananen.

Bericht Nordheide Wochenblatt vom 27.08.2016

Ein Tag im Zeichen des Fahrrads

Am 04.08.2016 luden wir unseren Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse sowie die Mitglieder des Stadtrats zu einer gemeinsamen Radtour durch Buchholz ein, um auf einige Missstände im Radverkehr hinzuweisen: z. B. gefährliche Kreuzungsbereiche und Ausfahrten, nicht regelgerechte oder unklare Wegeführungen, unzureichende Beschilderungen, sanierungsbedürftige Untergründe etc. Begleitet wurden wir vom ADFC-Radexperten Harald Spiering aus Dortmund. Mit seiner ortsfremden Sicht konnte er weitere gute Hinweise geben. Die Radtour über rd. elf Kilometer wurde fachlich geführt vom sehr gut vorbereiteten Buchholzer Radverkehrsbeauftragten Michael Mühlbauer. Ein Tag im Zeichen des Fahrrads weiterlesen

Harald Spiering kommt!

Am Donnerstag, 04.08.2016, wird der Radverkehrsexperte Harald Spiering vom Regionalverband Ruhr ab 18 Uhr in der Buchholzer Rathauskantine über „Radschnellwege und Radtourismus – Neue Mobilität trifft Wirtschaftsfaktor“ referieren.

EINLADUNG Vortrag Radschnellwege 04.08.2016Harald Spering ist ein im ADFC bundesweit anerkannter Experte für Radtourismus und Radschnellwege. Kein Wunder. Denn er ist maßgeblich an der Planung und Realisierung des leuchtturmprojeks Radschnellweg Ruhr (RS1) beteiligt, der über eine Strecke von rd. 100 Kilometern ab 2020 die Städte Duisburg und Hamm verbinden soll. Ein erstes Teilstück wurde zwischen Essen und Mühlheim bereits eröffnet. Harald Spiering wird daher über seine Erfahrungen insbesondere bei der Realisierung des Radschnellwegs Ruhr berichten.

Ein gut ausgebautes Radwegenetz ist inzwischen zu einem Standortfaktor für eine moderne Metropolregion geworden. Nicht ohne Grund gibt es auch in der Metropolregion Hamburg Diskussionen über eine Ausweitung des Veloroutennetzes über die Stadtgrenzen Hamburgs hinweg in den Landkreis Harburg.

Der Radtourismus in Deutschland boomt und wird zunehmend zu einem ernstzunehmenden Wirtschaftsfaktor.

Als der Stadtradeln-Botschafter am 12.05.2016 durch Buchholz furhr, kommentierte er: „Ihr habt ein großartiges Fahrradland. Macht was draus!“.

Ein ausgebautes Radschnellwege- bzw. Veloroutennetz nützt nicht nur dem Alltagsverkehr, sondern auch dem Radtourismus in der Nordheide.

Kommt und lasst euch von Harald Spierings Ideen und Vorstellungen einfach begeistern.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Wir freuen uns aber über Spenden.

Stadtradeln-Botschafter besucht Buchholz

Am Donnerstag, dem 12. Mai 2016, besuchte der Stadtradeln-Botschafter, Rainer Fumpfei, Buchholz in der Nordheide. Bei bestem Wetter haben wir uns natürlich nicht lumpen lassen und haben Rainer in Winsen abgeholt und nach Buchholz begleitet. Unsere Strecke führte uns entlang der Luhe, Ilmenau, Elbe und Seeve nach Buchholz. Der Stadtradeln-Botschafter kommentierte auf Facebook: „… Ihr habt ein großartiges Fahrradland. Macht was draus!“ Recht hat er. Der Fahrradtourismus wird auch in unserer Region (noch) unterschätzt.

20160512 Stadtradeln-Botschafter 2 20160512 Stadtradeln-Botschafter 3

Um 16:30 Uhr empfing dann unser Bürgermeister offiziell den Stadtradeln-Botschafter. Zuvor hatten wir nach einem kleinen Unfall noch für die Reparatur seines Reiserades zu sorgen. Der regionale Patria-Schrauber, Jörg Herrmann aus Handeloh (www.die-fahrradwerkstatt.info), sorgte über Nacht für die Reparatur des Rades. Währenddessen übernachtete Rainer im Landgasthof Hoheluft. Die Übernachtung spendete Inhaber Axel Heitmann. Beiden gilt unser besonderer Dank.

Am Abend saßen wir in großer Runde im Landgasthof Hoheluft zusammen und lauschten den Berichten und Erfahrungen von Rainer als Stadtradeln-Botschafter. Es wurde ein überaus interessanter, anregender und angenehmer Abend, der fast kein Ende nahm 🙂 Vielen Dank, Rainer. Wir wünschen dir eine gute Fahrt und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Fahrradsternfahrt

Anlässlich des bundesweiten Aktionstages „Mobil ohne Auto“ findet am 19.06.2016 eine Fahrradsternfahrt zum Rathausmarkt nach Hamburg statt. Die Route führt über die Köhlbrandbrücke. Eine Zubringertour ab Möbel Kraft, Buchholz, startet um 09:30 Uhr und wird von unseren Mitgliedern Andrea, Dirk und Michael geführt. Die Streckenlänge beträgt insgesamt ca. 45 km. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich.

Weitere Infos unter www.fahrradsternfahrt.info.

Exkursion nach Hamburg

Wir hatten die Mitglieder des Buchholzer Stadtrats, des Jugendrats sowie ausgewählte Mitarbeiter aus der Buchholzer Stadtverwaltung zu einer Radexkursion nach Hamburg eingeladen, um uns vor Ort anzugucken, was Hamburg in den letzten Jahren Gutes für den Radverkehr getan hat.

Die für uns wesentliche Erkenntnis aus dieser Radexkursion war, dass es verkehrspolitischer Treiber, wie z. B. einen fahrradbegeisterten Bürgermeister und einen geschlossenen Willen der im Rat vertretenen Lokalpolitiker, sowie eine Akzeptanz in der Bevölkerung bedarf, um den Radverkehr in Buchholz entscheidend zu verbessern.

Erstaunlich für uns war allerdings, dass aus den normalen Haushalten der Bezirke gar nicht so viel finanzielle Mittel für den Radverkehr bereitgestellt werden können, wie man es für Hamburg vermutet. Die meisten größeren Maßnahmen sind erst durch Fördergelder von Bund und/oder Land möglich geworden.

Unser zusammenfassendes Fazit lautet daher:
„Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe“.
(Götz W. Werner, Gründer und Aufsichtsratmitglied dm-drogerie markt, *1944)

Exkursion nach Hamburg weiterlesen

2. Buchholzer Stadtradeln

In der Zeit vom 20.08. bis 09.09.2016 findet das 2. Buchholzer Stadtradeln statt. Wir wollen mit einem Team unserer Radinitiative an den Start gehen und gemeinsam Kilometer sammeln.

FÜR das Klima.
FÜR deine Gesundheit.
FÜR das Radfahren in Buchholz.

Wir freuen uns, wenn du diese Aktion unterstützt und in unserem Team „Buchholz fährt Rad“ mitmachst. Alle nötigen Informationen zur bundesweiten Aktion findest du unter www.stadtradeln.de.

Anmelden kannst du dich für unser Team HIER.

Mit dem Rad zur Arbeit

Wir möchten auf die tolle Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ hinweisen, die jährlich in Zusammenarbeit der AOK mit dem ADFC angeboten wird. Ziel ist es, im Aktionszeitraum zwischen 1. Mai und 31. August mindestens an 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Auch Teilstrecken zählen. Die Teilnahme als Einzelperson oder Gruppe ist kostenlos. Es gibt auch etwas zu gewinnen.

Hier kannst du dich über die Aktion informieren und dich auch gleich anmelden: www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de.

Also, auf geht´s. Fahr Rad und mach deinen Arbeitsweg zur Fitnessstrecke.

Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten

Kennt ihr die auch, die Taxi-Eltern, die ihre Kinder mit dem SUV direkt vor die Schule und den Kindergarten bringen?

Der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) und das Deutsche Kinderhilfswerk haben die Aktion „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ initiiert, um wieder mehr Kinder dazu zu bewegen, ihren täglichen Weg zur Schule oder zum Kindergarten zu Fuß, mit dem Rad oder Roller zurückzulegen. In diesem Jahr wird diese Aktion bereits zum 10. Mal durchgeführt.

Teilnehmen können Schulen, Schulklassen und Kindergartengruppen. Die Aktionstage finden vom 19. bis zum 30.09.2016 statt.

Alles Weitere findest du HIER.