Archiv der Kategorie: Projekte

Peter Eckhoff ins Sprecher:innen-Team des Forums Freie Lastenräder gewählt

Am letzten Wochenende fand in Münster das Jahrestreffen des Forums Freie Lastenräder (FFL) statt. Das FFL ist der Zusammenschluss von aktuell 162 Freie Lastenrad-Initiativen, die insgesamt über 530 Lastenräder, Spezialräder oder Lastenanhänger als Gemeingut betreiben und zum kostenfreien Verleih anbieten. Die Freien Lastenräder sind damit der größte Lastenrad-Verleih Deutschlands (vermutlich auch Europas) und zum festen Baustein der deutschen Verkehrswende geworden. Unser Vorsitzende Peter Eckhoff wurde bei diesem Treffen in das Sprecher:innen-Team des FFL gewählt.

FFL-Sprecher:innen-Team (v.l.n.r.): Timo Höfker (Flensburg), Hannes Wöhrle (Köln), Peter Eckhoff (Buchholz i.d.N.), Marko Rieger (Paderborn) und Wiebke Höfker (Hamburg)

Das Sprecher:innen-Team wird sich schwerpunktmäßig um folgende Aufgaben kümmern:

  • Stärkere Vernetzung der jeweiligen Initiativen, um schneller voneinander zu lernen (Best-Practice) und sich auch außerhalb der Jahrestreffen besser zu aktuellen Themen austauschen zu können.
  • Verstärkung der übergeordneten Öffentlichkeitsarbeit, um als FFL besser wahrgenommen zu werden und sich mehr Gehör auf Bundes- und Länderebene zu verschaffen.
  • Verbesserung der Hilfestellungen für Initiativen, die sich neu gründen.
  • Weiterentwicklung der Buchungssoftware CommonsBooking.

Peter war zudem mit der Bewerbung um die nächste Ausrichtung des FFL-Jahrestreffens erfolgreich. Voraussichtlich Ende Februar 2023 wird daher Buchholz i.d.N. für ein Wochenende die „Hauptstadt“ aller Freien Lastenräder werden.

RADKASTEN erfolgreich gestartet

Am gestrigen Montag öffnete zum ersten Mal der RADKASTEN, wie unsere Fahrradselbsthilfewerkstatt heißt, da sie in einem Container bei der Flüchtlingsunterkunft in der Bremer Straße 72 B untergebracht ist. Einige Kleinigkeiten konnte das Team um Dirk Bürger schnell beheben, z. B. ein defektes Licht oder eine falsch eingestellte Gangschaltung. Bei anderen „Problemen“ konnte jedoch nicht geholfen werden. Aus einem alten Fahrradrahmen mit gebrauchten Ersatzteilen ein fahrtüchtiges Fahrrad aufzubauen, überstieg dann doch unsere Möglichkeiten. Auch ein Hinterrad mit Spiel in der Fahrradnabe verwiesen wir aus Gründen der Verkehrssicherheit an eine Profi-Werkstatt. Insgesamt war die erste Öffnung aber ein Erfolg.

Wir werden den RADKASTEN daher voraussichtlich nach den Sommerferien Ende August/Anfang September wieder öffnen. Wir werden den genauen Termin hier auf unserer Internetseite und in unserem Newsletter bekanntgeben. Der Newsletter kann hier von dir abonniert werden.

Wer im Team des RADKASTENs ehrenamtlich mithelfen möchte, melde sich gerne per E-Mail an radkasten@buchholz-faehrt-rad.de.

RADLIEBE Award 2022

Seit zwölf Jahren ist Rainer Fumpfei aus Berlin jährlich als STADTRADELN-Botschafter auf Tour. Nur in den letzten beiden Jahren musste er aufgrund der Corona-Pandemie aussetzen. Derzeit ist er also auf seiner zehnten Tour unterwegs.

Zehn Jahre lang hat er seinen Jahresurlaub aufgespart, Dienste mit seinen Feuerwehrkolleg:innen getauscht und etliche Überstunden gemacht, um jährlich mehrere Wochen durch deutsche Landen zu radeln und die STADTRADELN-Botschaft von Ort zu Ort zu tragen. Zweimal war er dabei auch bei uns in Buchholz i.d.N. zu Besuch (2016 u. 2018), um unsere STADTRADELN-Aktion zu unterstützen.

Nach der diesjährigen Tour geht er nun in den wohlverdienten STADTRADELN-Botschafter-Ruhestand. Er ist also quasi gerade auf seiner Abschiedstournee. Dieses ist uns Anlass genug, ihm für seine außerordentliche Radliebe nicht nur herzlich zu danken, sondern ihm auch unseren diesjährigen RADLIEBE-Award zu überreichen. Unser Vorsitzender Peter Eckhoff traf ihn am Samstag bei seinem Tourstopp in Neustadt am Rübenberge, wo – wie bei uns – auch am vergangenen Sonntag das STADTRADELN begonnen hat. Rainer ist sprachlos* und grüßt natürlich alle Buchholzer Stadtradler:innen und wünscht uns eine erfolgreiche STADTRADELN-Aktion. Wir wünschen ihm weiterhin noch eine schöne Resttour mit tollen Erlebnissen und Begegnungen.

Seit 2018 zeichnen wir jährlich mit unserem RADLIEBE-Award Persönlichkeiten aus, die in besonderem Maße ihre Liebe zum Fahrradfahren, also Radliebe, gezeigt haben. Die bislang Ausgezeichneten findet ihr hier!

* Rainer meinte, „als Kölner sei er eigentlich nur beim Kauen und Trinken sprachlos“. 😉

Zwei neue Lastenanhänger

Da hat sich Tobias Rothenberg vom Projekt „Saving the Chariots“ aber mächtig ins Zeug gelegt. Am vergangenen Dienstag brachte er uns bereits die aus seinem Upcycling-Projekt zum Lastenanhänger umgebauten Kinderfahrradanhänger vorbei. Sie stehen ab sofort zur Verfügung und können über die Webseite www.lastenrad-buchholz.de einfach kostenfrei ausgeliehen werden.

Bericht Hamburger Abendblatt vom 10.02.2022

Bericht Nordheide Wochenblatt vom 15.01.2022

Fahrrad-Container

Seit heute können wir den Fahrrad-Container nutzen, der an der Flüchtlingsunterkunft in der Bremer Straße steht und bislang dem Verein Bündnis für Flüchtlinge Buchholz e.V. als Fahrradwerkstatt in der Flüchtlingshilfe diente. Da sich dieser Verein auflöste und sich nun in der Liquidation befindet, wurden wir gefragt, ob wir den Container übernehmen möchten. Wir haben erst einmal zugeschlagen, um nun in Ruhe zu überlegen, ob und wie wir den Container nutzen wollen. Und da seid auch ihr gefragt:

  • Hast du eine Nutzungsidee für den Container? Weiter als Fahrradwerkstatt, als Garage für unsere Fahrradanhänger im Verleih o.ä.?
  • Könntest du dir vorstellen, als Ehrenamtliche:r an einem Konzept mitzuarbeiten und dieses umzusetzen?

Falls ja, melde dich bitte: info@buchholz-faehrt-rad.de

Saving the Chariots

Viele junge Eltern kaufen sich einen Fahrradanhänger, um ihre Kinder transportieren zu können. Doch ruckzuck sind die Kinder aus dem Anhänger herausgewachsen. Dann steht der Anhänger ggf. nur noch herum, nimmt Platz weg und stört. Da blieb bislang nur der Weiterverkauf. Tobias Rothenberg aus Rosengarten hatte die Idee: er baut alte Fahrradanhänger zu Lastenanhänger um. Dabei hat er sich auf die Marke Chariot von Thule spezialisiert. Inzwischen hat er soviel Spaß daran, dass er sein Wissen teilt, sich mit Gleichgesinnten vernetzt und gelegentlich auch umgebaute Anhänger verkauft. Auf finanziellen Gewinn ist er dabei nicht aus. Etwaige Überschüsse spendet er für gute Zwecke. Wichtiger ist es ihm, alte Chariots zu retten und einer neuen Bestimmung zuzuführen. Manche behaupten, er wollte nur eigene Kinder haben, um sich selbst endlich einen Chariot-Anhänger kaufen zu können. Wir haben ihn neulich getroffen und verabredet, gemeinsame Ideen umsetzen zu wollen. Folgende Ideen waren geboren: Saving the Chariots weiterlesen

RADLIEBE Award 2020

Karin Sager erhält den RADLIEBE Award 2020! Damit ist sie nach Michael Mühlbauer (2018) und Lars Felten (2019) die dritte Preisträgerin, die mit unserem Ehrenpreis ausgezeichnet wird. Der RADLIEBE Award wird seit der Vereinsgründung jährlich an eine Persönlichkeit verliehen, die im besonderen Maße ihre Liebe zum Fahrradfahren gezeigt hat. Die Begründung der Jury lautet wie folgt: RADLIEBE Award 2020 weiterlesen

RADLIEBE Award 2019

Lars Felten ist unser diesjährige Preisträger des RADLIEBE Awards, den wir jährlich einer Persönlichkeit verleihen, die in besonderem Maße Radliebe gezeigt hat. Lars ist nicht nur begeisterter Alltagsradfahrer und fährt (fast) täglich mit dem S-Pedelec zur Arbeit nach Hamburg, sondern macht auch gerne längere Radtouren und Radreisen auf seinem Randonneur. Zuletzt war er im September mit einem Freund von Den Haag entlang der Nordseeküste unterwegs. Im April war er bereits mit dem Lastenrad fast 1.000 Kilometer geradelt, um rd. 30 kg feinste Bio-Schokolade aus fair gehandeltem Kakao emissionsfrei von Amsterdam nach Buchholz zu transportieren. Im Mai wurde er als Buchholzer Stadtradeln-Star gefeiert, da er zusammen mit seiner ebenfalls fahrradverrückten Familie in den drei Aktionswochen komplett auf das Auto verzichtete. Im Sommer folgte der nächste Höhepunkt. Lars fuhr in Schweden mit seinem Rennrad die Vätternrundan, das mit 300 Kilometer längste Jedermann-Radrennen der Welt. Die Jury war überzeugt: mehr Radliebe geht nicht! Nach Michael Mühlbauer, der 2018 den ersten RADLIEBE Award erhielt, ist Lars erst der zweite Preisträger dieses jungen Preises.

Bericht im Nordheide Wochenblatt vom 18.12.2019

Bericht auf buchholzconnect.de vom 18.12.2019

RADLIEBE Award 2018

Michael Mühlbauer ist Stadtplaner und hat sich als Mitarbeiter der Stadt Buchholz i.d.N. über rd. 25 Jahre für die Belange der Buchholzer Radfahrer*innen eingesetzt. Aus seiner Feder stammt das Buchholzer Radverkehrskonzept und der Masterplan Radverkehr als dessen Aktualisierung. Michael ist selbst begeisterter Radfahrer und hat Mitte der 90er Jahre die Buchholzer Ortsgruppe des ADFC gegründet und über viele Jahre hinweg als Tourenleiter u. a. die wöchentlichen Feierabendtouren geleitet. Wer sich so lange engagiert für den Radverkehr in Buchholz einsetzt, verdient unseren Respekt und hat nach Auffassung der Jury den RADLIEBE Award mehr als verdient. Der RADLIEBE Award ist ein Preis, mit dem wir von nun an jährlich eine Persönlichkeit auszeichnen wollen, die in besonderem Maße Radliebe gezeigt hat.