Archiv der Kategorie: Allgemein

Radverkehrskonzept Landkreis Harburg

Am 18.10.2016 wurde in der Kantine des Buchholzer Rathauses das Radverkehrskonzept des Landkreises Harburg vorgestellt. Der Veranstaltung wohnten etwa 40 Zuschauer bei. Positiv zu bewerten ist der Versuch, die Radverkehrsinfrastruktur des Landkreises zu verbessern und an Anschlussstellen zu den Nachbarkreisen arbeiten zu wollen. Herr Dr. Bischoff, Projektleiter des Büros SHP Ingenieure, präsentierte das Ergebnis in einem kurzweiligen Vortrag mit viel Bildmaterial. Zuschauer kritisierten, dass das Augenmerk der Untersuchung der Bewertung der ortsverbindenden Radverkehrsanlagen galt und nicht dem innerstädtischen Verkehr. Sämtliche Wege im Landkreis, vom Gemeindeweg bis hin zu Radwegen entlang von Bundesstraßen, wurden von einem Mitarbeiter in drei Wochen mit einem E-Bike abgefahren und gefilmt. So wurde ein Beschilderungs-, Abstell- und Radwegekataster erstellt und Mängel hinsichtlich der Breite und Beschaffenheit der Wege katalogisiert.

Es entstand der Eindruck, dass das Paket des Auftraggebers dennoch ein wenig zu eng geschnürt war. Zwar wurden Abstellanlagen aufgenommen, die Untersuchung möglicher Standorte für Fahrradstationen war jedoch nicht Teil des Konzeptes. Ebensowenig gab es einen Ausblick auf den Ausbau unbefestigter Wege oder stillgelegter Bahntrassen, um so eine Netzverdichtung zu erzielen und Alternativen zu straßenbegleitenden Radwegen zu schaffen. Das vorhandene Wegenetz wurde hinsichtlich seiner Beschaffenheit und seinem Zweck als positiv beschrieben. Man hat es leider versäumt, die Bürger des Landkreises an dem Konzept online zu beteiligen. So hätten Defizite schon im Vorfeld aus Sicht der Nutzer aufgezeigt werden können. Möglicherweise wurde das Fazit der Befahrung zu optimistisch dargestellt. Und es fehlte ein wenig die Vision und die Zielsetzung, Maßgebliches im Sinne einer nachhaltigen Mobilitätsverlagerung verändern zu wollen.

Download Bericht „Landkreis will sein Radwegenetz verdichten“ im Hamburger Abendblatt vom 20.10.2016

Fahrradklimatest 2016

Unter dem Motto „Hat deine Stadt ein Herz fürs Rad?“ fragt der ADFC im Zeitraum vom 01.09. bis 30.11.2016 nach der Zufriedenheit der Radfahrer in Deutschland.

Deine Praxiserfahrung ist gefragt:

  • Macht das Radfahren in Buchholz Spaß?
  • Sind die Buchholzer Radwege in einem guten Zustand?
  • Fühlst du dich sicher, wenn du mit dem Rad in Buchholz unterwegs bist?

Bewerte in zehn Minuten die Situation für Radfahrerinnen und Radfahrer in Buchholz und gib so den Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung eine wichtige Rückmeldung aus Sicht eines „Alltagsexperten“.

Alles Weitere unter www.fahrradklima-test.de

Stadtradeln war ein grandioser Erfolg

20160923-stadtradeln-2016-ehrung-buchholz-faehrt-radUnser Team „Buchholz fährt Rad“ war in diesem Jahr erstmalig bei der Stadtradeln-Aktion in Buchholz dabei. „Von Null auf Hundert“, kann man sagen; denn mit 75 aktiven Stadtradlern stellten wir mit Abstand das teilnehmerstärkste Team und haben als Anerkennung dafür einen Geldpreis in Höhe von 200 EUR von der Stadt Buchholz erhalten. Diesen werden wir für unsere Arbeit als Radinitiative einsetzen. Stadtradeln war ein grandioser Erfolg weiterlesen

Städte für Menschen

Der Däne Jan Gehl (79) gilt als einer der renommiertesten Stadtplaner der Welt. Er ist der Mann hinter dem Boom seiner Heimatstadt Kopenhagen. Grund genug, ihn kennen zu lernen und mal nach Buchholz einzuladen. Er hat innerhalb weniger Stunden auf unsere Einladung geantwortet:

Jan_Gehl_web„Dear Peter,
Because I am turning 80 there is a lot of arrangements books, exhibitions, lectures, parties this year so I have no room in my calender (or my head) for further adventures.
Warmest greetings
Yours
Jan Gehl“

Schade, aber verständlich. Er antwortete im Übrigen von seiner privaten E-Mail-Adresse mit seiner privaten Signatur. Absolut sympathisch, dieser Mann.

Es lohnt aber, sich dennoch mit ihm und seinen Gedanken, Ideen und Visionen zu beschäftigen. Im Folgenden findest du einige Möglichkeiten dazu. Darüber hinaus kannst du auch einige seiner Vorträge auf Youtube ansehen.